Home arrow Angebote arrow Geografie und Wirtschaftskunde
Samstag, 17. November 2018
Geografie und Wirtschaftskunde Drucken E-Mail

Im Mittelpunkt von Geografie & Wirtschaftskunde steht der Mensch. Seine Aktivitäten und Entscheidun­gen in allen Lebensbereichen haben immer auch raumstrukturelle sowie wirtschaftliche Grundlagen und Auswirkungen. Neben der bewussten Wahrnehmung wird die Erklärung von Sachverhalten, Zusammenhängen und Entwicklungen des menschlichen Handelns angestrebt.

Im Geografie -und -Wirtschaftskunde-Unterricht werden u. a. folgende Ziele verfolgt:

  • Nutzung und Auswertung von Karten und Weltraumbildern
  • Kritische Auseinandersetzung mit Statistiken und Kennzahlen
  • Einsichten in Vorgänge der Raumentwicklung und Fragen der Raumordnung unter Beachtung von Ökonomie und Ökologie
  • Erklärung der Entstehung von Naturvorgängen und ihrer Wirkung auf Mensch und Umwelt
  • Die Abhängigkeit landwirtschaftlicher Nutzung vom Naturraumpotenzial und den agrarsozialen Verhältnissen erkennen
  • Erfassen, wie sich Naturereignisse aufgrund des sozialen und ökonomischen Gefüges unterschiedlich auswirken
  • Verständnis grundlegender Zusammenhänge in betriebs-, volks- und weltwirtschaftlichen Bereichen sowie Kenntnis gesamtwirtschaftlicher Gesetzmäßigkeiten, Strukturen und Probleme
  • Die Besonderheiten der österreichischen Wirtschafts- und Sozialpolitik erfassen
  • Die Prozesse der Globalisierung und ihre unterschiedlichen Interpretationen erkennen und bewerten
  • Ursachen und Auswirkungen sozialer und ökonomischer Disparitäten auf globaler Ebene beurteilen und Möglichkeiten von Verbesserungen durch Entwicklungszusammenarbeit diskutieren
  • Die persönliche Rolle als Konsument/in kritisch durchleuchten und die volkswirtschaftliche Bedeutung des Konsumverhaltens erkennen
  • Ursachen und Auswirkungen der räumlichen und sozialen Mobilität in verschiedenen Gesellschaften erkennen
  • Den stetigen Wandel der Arbeits- und Berufswelt erkennen und daraus die Einsicht in die Notwendigkeit der ständigen Weiterbildung und Mobilität gewinnen
  • Regionale Konflikte über die Verfügbarkeit von knappen Ressourcen und dahinter stehende politische Interessen erklären können
  • Die Eignung von Naturräumen für die Tourismusentwicklung sowie die Folgen der Erschließung vergleichend bewerten
  • Naturräumliche Voraussetzungen sowie wirtschaftliche, politische und gesellschaftliche Interessen als Ursachen ökologischer Probleme erkennen
 
© 2018 Sperlgymnasium, Kleine Sperlgasse 2C, 1020 Wien, Tel.: +43 1 2147376, Fax: DW 20, www.sperlgymnasium.at, E-Mail: office@sperlgymnasium.at