Home arrow Projekte arrow Bildnerische Erziehung arrow Rhythmical Visual, 2010
Montag, 22. Januar 2018
Rhythmical Visual, 2010 Drucken E-Mail
20101112_2034919243_mastering_killercake 

Das Projekt „Rhythmical Visual" sollte die MTV-geprägte SchülerInnengeneration dort abholen, wo sie durch ihre alltagsästhetischen Prägungen die Mittel und das Know-How, über das sie verfügen, einsetzen können, um eigene kurze Clips zu erstellen. >>Fotogalerie

Es sollte die Koppelung von Sound und Bild analysiert und anschließend in der eigenen Arbeit filmisch eingesetzt werden.
Als Einführung zeigte der Künstler Bernard Bernatzik der Klasse relevante Filmauschnitte aus berühmten Kinofilmen und Musikvideos, die als Anregung für das eigene Arbeiten gedacht waren. Es wurden die Effekte wie „Mickeymousing" oder der „Twin-Peaks-Effekt" besprochen und erklärt. Als Ziel wurde die Erstellung eines fertigen Produktes, (kurze Clips, in Gruppen erarbeitet), die Beherrschung der filmischen Codes, die zum Einsatz kommen sollten, das Erlernen und Anwenden eines professionellen Schnittprogramms, „Fitness in Media Literacy" vereinbart. Zum Einsatz kam das Setting einer projektorientierten Teamarbeit. Die fertigen Endprodukte, vier sehr unterschiedliche, originelle Clips, die im Rehmen des Projektes entstanden, können sich sehen lassen, da alle mit großer Freude und großem Einsatz bei der Sache waren und die SchülerInnenteams ihre Projekte bis ins Detail vorbereitet hatten. Der Künstler, Bernard Bernatzik zeichnete sich im Umgang und in der Arbeit mit SchülerInnen durch hervorragende pädagogische Kompetenzen, viel Umsicht, Sensibilität und Professionalität aus. Mag. Gerrit Höfferer


 
© 2018 Sperlgymnasium, Kleine Sperlgasse 2C, 1020 Wien, Tel.: +43 1 2147376, Fax: DW 20, www.sperlgymnasium.at, E-Mail: office@sperlgymnasium.at