Home arrow Projekte arrow Physik arrow Vortrag von Univ.Prof. Wolfgang Kromp, 2011
Donnerstag, 26. April 2018
Vortrag von Univ.Prof. Wolfgang Kromp, 2011 Drucken E-Mail
20110124_1737116403_vortrag_prof_kromp  Am 6. 12. 2010 hatten wir die Ehre,  Herrn Univ.  Professor Wolfgang Kromp  am Sperlgymnasium  als Gastreferenten zum Thema „Renaissance der Kernenergie" begrüßen zu dürfen.  

Mittels eindrucksvoller Powerpointpräsentation brachte er den interessierten SchülerInnen der 7. und 8. Klassen folgende Problematik näher:

  • Reaktorunfälle in der Vergangenheit (Harrisburg, Tschernobyl) und ihre Auswirkungen
  • Information über notwendige Vorkehrungen im Falle eines Reaktorunfalls (Eine Evakuierung Wiens wäre nicht möglich!)
  • Ressourcenknappheit z. B. der fossilen Energieträger und Rohstoffe (Metalle, Halbmetalle)
  • Begrenztheit der Uranvorräte (50 Jahre)
  • Unnötigkeit von Atomstrom in österreichischen Stromnetzen
  • Kernkraft als Auslaufmodell
  • Gefahren der Brütertechnologie (Plutonium für die Waffenindustrie)
  • Verankerung von Atomthemen im öffentlichen Bewusstsein

Im Anschluss wurden mit den SchülerInnen folgende Fragen diskutiert:

  • Kann man einen Supergau durch immer mehr Sicherheitsvorkehrungen ausschließen?
  • Zu welchen Problemen führt die Lagerung von Atommüll?
  • Wie soll die zukünftige Energiepolitik aussehen?
  • Welches Problem stellt die teilweise hohe Akzeptanz der Kernenergie in manchen Nachbarländern Österreichs dar?
  • Können wird den Umstieg zu erneuerbaren Energien noch rechtzeitig schaffen?
  • Welche Macht hat der Einzelne als Konsument angesichts der Ohnmacht der Politiker gegenüber den Konzernen?
  • Welche Rolle spielen Vorreiter für die Bewusstseinsbildung in der Bevölkerung?
  • Macht die Begrenztheit der weltweiten Ressourcen ein Überdenken unseres Lebensstils notwendig?
 
© 2018 Sperlgymnasium, Kleine Sperlgasse 2C, 1020 Wien, Tel.: +43 1 2147376, Fax: DW 20, www.sperlgymnasium.at, E-Mail: office@sperlgymnasium.at