Home arrow Projekte arrow Geografie und Wirtschaftskunde arrow Planspiel Ökonomia, 2011
Freitag, 19. Januar 2018
Planspiel Ökonomia, 2011 Drucken E-Mail
 20110919_1413021485_planspiel_6

Das Planspiel ÖKONOMIA
Auch heuer übernahm die 8.Klasse im Rahmen eines volkswirtschaftlichen Planspiels der Volkswirtschaftlichen Gesellschaft für zwei Tage das Kommando über die Wirtschaft eines fiktiven Staates. Unterschiedliche Interessen und Wünsche prallten aufeinander: sollte man eher die Arbeitslosigkeit senken oder den Konsum ankurbeln? War es vielleicht besser auf die Karte „Produktionssteigerung" zu setzen oder die Umweltbelastung zu vermindern? 

Nach der ersten Spielrunde lag das Ergebnis in Form von Zahlen auf dem Tisch; nun verstanden alle, warum das aus Zielen der Wirtschaftspolitik gebildete Vieleck als magisch bezeichnet wird. Jede (Spiel-)Entscheidung hatte - oft unbeabsichtigte - negative Nebenwirkungen. Auch in der zweiten Runde versuchten die vier Gruppen - Regierung, Vertreter/innen der Arbeitgeber und Arbeitnehmer sowie Konsumenten/innen - das Beste für ihre Klientel herauszuholen, jetzt allerdings auch die Interessen der anderen als berechtigt anzusehen. Schließlich akzeptierten alle das Ergebnis, dass ohne Kompromissbereitschaft niemand zu den Gewinnern zählt, dafür aber jede Volkswirtschaft zu Grunde geht. >> Fotogalerie

 
© 2018 Sperlgymnasium, Kleine Sperlgasse 2C, 1020 Wien, Tel.: +43 1 2147376, Fax: DW 20, www.sperlgymnasium.at, E-Mail: office@sperlgymnasium.at