Home arrow Bibliothek arrow Buch des Monats arrow Mosaike an Wiener Gemeindebauten. Buch des Monats Juni 2017
Sonntag, 17. Dezember 2017
Mosaike an Wiener Gemeindebauten. Buch des Monats Juni 2017 Drucken E-Mail
Corazza/Lang/Weber: Mosaike an Wiener Gemeindebauten. Kunst am Bau im Wien der Nachkriegszeit
189 S., farb. Ill. Edition Volkshochschule Wien, 1.Aufl., 2009
ISBN 978-3-900799-78-6
€ 22,00
An Wiener Gemeindebauten finden sich außergewöhnlich viele Kunstwerke. Besonders beliebt waren in der Nachkriegszeit neben Fresken und Skulpturen ( z.B von Wander Bertoni) Mosaike. Manchmal erzählen die Mosaike( gestaltet von KünstlerInnen wie z.B. Wolfgang Hutter, Hans Staudacher, Lucia Kellner, Albert Paris Gütersloh, Anton Lehmden) belehrende Geschichten, manchmal sind sie als naive, freundliche Dekoration gedacht;  historisch betrachtet zählen auch sie zu den kulturellen Stärken dieser Stadt. Die AutorInnen haben sich auf Spurensuche begeben, den Blick auf die Hausfassaden gerichtet oder hinter wucherndes Gebüsch geschaut. Einige dieser  Bilder sind verschwunden, abgefallen oder übermauert. Viele Mosaike, die zahlreichen KünstlerInnen nach dem Zweiten Weltkrieg die Existenz sichern konnten, sind noch in ihrer alten Farbigkeit erhalten.
Vielleicht mag der/die eine oder andere Leser/in  dieses Buch  als Anregung empfinden, sich in den Sommerferienmonaten (z.B.  in seinem/ihrem  Wohnbezirk)  auf  Gemeindebau - Kunst - Entdeckungsreise  begeben,  das eine oder andere dieser  Kunstwerke bewundern  und sich an eine Zeit zurückerinnern, in der  bei der Errichtung sozialer Wohnbauten  auch  Ziel war,  Menschen  näher  an die Kunst der Zeit zu bringen.  
In diesem Sinne  wünsche ich allen LeserInnen :  Erholsame Ferien !
 
© 2017 Sperlgymnasium, Kleine Sperlgasse 2C, 1020 Wien, Tel.: +43 1 2147376, Fax: DW 20, www.sperlgymnasium.at, E-Mail: office@sperlgymnasium.at