Home arrow Bibliothek arrow Buch des Monats arrow Tandlerfundstücke. Buch des Monats März 2018
Sonntag, 22. April 2018
Tandlerfundstücke. Buch des Monats März 2018 Drucken E-Mail
Gerstl, Elfriede: Tandlerfundstücke  (Werke Band 4)
354 S.,s.w. Abb. Droschl Graz-Wien, 2015
ISBN 978-3-85420967-6
€  29,00

Tandlerfundstücke
enthält den posthum erschienen Band Lebenszeichen(2009) und „Texte aus sechs Jahrzehnten" - sämtliche seit 1955 in Zeitungen, Zeitschriften und Anthologienverstreut publizierte Arbeiten Elfriede Gerstls, die nun erstmals gesammelt vorliegen. 
„So nebenbei geschieht das Außerordentliche"  - Elfriede Gerstl 

VeranstaltungsInfo:
DI, 13. März 2018
Beginn: 19.30 Uhr, Ort: Aktionsradius Wien | 1200 Wien, Gaußplatz 11, Tel. 332 26 94
 
Monat der starken Frauen
ELFRIEDE GERSTL Lesungen/Textprojektionen - in Kooperation mit Erni Mangold, Herbert J. Wimmer, Modeperformance/Musik mit Raja Schwahn-Reichmann/Esther Wratschko
Der Abend ist einer der wichtigsten Schriftstellerinnen der österreichischen Literatur nach 1945 gewidmet: Elfriede Gerstl. 1932 in Wien geboren, überlebte sie als Jüdin die NS-Zeit in mehreren Verstecken. Ihre ersten Gedichte veröffentlichte Gerstl 1955, da war sie gerade einmal 23 Jahre alt. Als einzige Frau im Umkreis der Autoren der Wiener Gruppe und der frühen Aktionisten, die aus Wien vertrieben wurden, verbrachte sie die bewegten 60er Jahre in Berlin, kehrte 1968 aber wieder nach Wien zurück. Bis zu ihrem Tod im April 2009 schrieb Gerstl Essays und Gedanken aus dem Alltag einer Städterin, Gedichte über das Schwere und das Leichte, die Stadt und die Kunst - bis zuletzt frisch, persönlich, vielschichtig und funkensprühend. Im Droschlverlag ist eine fünfbändige Werkausgabe erschienen, die letzten drei Bände nach ihrem Tod: „Haus und Haut" (2014), „Tandlerfundstücke" (2015), „Das vorläufig Bleibende" (2017).
 
© 2018 Sperlgymnasium, Kleine Sperlgasse 2C, 1020 Wien, Tel.: +43 1 2147376, Fax: DW 20, www.sperlgymnasium.at, E-Mail: office@sperlgymnasium.at