Die 5C bei der MUMOK-Schau zu Alfred Schmeller

 Da staunten die Schüler*innen der 5C, denn sie hatten nicht erwartet, dass man in einem Museum „herumkugeln“ kann! Im Jahr 1969 lud Alfred Schmeller als Direktor des Museums des 20. Jahrhunderts das Architektenteam Haus-Rucker-Co ein, das für seinen utopischen Ansatz bekannt war. Sie installierten im 20er Haus eine Art gigantische weiße Luftmatratze, "Riesenbillard", auf der Jung und Alt herumtollen durften. Jetzt wurde diese Matratze wieder installiert und die Schüler*innen ließen sich nicht lange bitten und genossen die Ausstellung sehr.